· 

Bericht über die 12. Deutsche Gehörlosen Mixed-Beachvolleyball Meisterschaft in Düsseldorf

Die 12. Deutsche Gehörlosen Beach Volleyball Mixed Meisterschaft in Düsseldorf am 7. Juli 2018 konnte, trotz verspäteter Ankunft einiger SpielerInnen, souverän durchgeführt werden. Keins der 6 Mixed Teams hatte abgesagt.

Es gibt eine neue Beachregel: die Netzhöhe beträgt jetzt 2,43m statt 2,35m! Diese Netzhöhe wird auch bei hörenden Beach Mixed Turnieren in Deutschland benutzt. Somit können die Männer nicht zu hart angreifen und die Frauen haben nun auch die Chance angreifen zu können. Es gab viele sehenswerte Spiele, die reaktionsschnell und nicht chancenlos für die beiden Geschlechter waren. Es war ein bisschen traurig, dass viele der TeilnehmerInnen schon etwas älter sind, aber einige davon sind bereits Legenden.

Die Favoriten waren Peggy Steinbach (GSV Zwickau) / Henrik Templin (GSV Düsseldorf) und Nelly Steinbach / Norman Steinbach (GSV Zwickau) sein.

Die beiden Teams waren bei jedem Spiel unschlagbar bis zum letzten Spiel, zuletzt haben sie gegeneinander um Gold gekämpft.

Die neuen deutschen Beach Volleyball Mixed Meister sind: Peggy Steinbach (GSV Zwickau) / Henrik Templin (GSV Düsseldorf)! Die beiden haben im Engspiel nur im 2. Satz zittern müssen. Susanne Pigozzo (Kölner GSV) / A. Müller – B. (GSV Düsseldorf) konnten mit dem 3. Platz zufrieden sein. Jana Kapralow (GTSV Essen) / Ulrich Rübbelke (GSV Herford) hätten ohne den 1:2 Satzverlust noch den 3. Platz machen können, aber leider reichte es nur für 5. Platz. Rekordnationalspielerin Bettina Steup-B. (GSV Wuppertal) und der ehemalige Verbandsfachwart Jürgen Deimel (GSV Düsseldorf) sind wieder zurück. Tatsächlich haben sie nichts verlernt. Pia Steinbach (GSV Zwickau) und Uwe Gruhl (GTSV Frankfurt) haben den 6. Platz von 6 Mannschaften belegt. Die Meisterschaft war gegen 19.30 Uhr beendet

Ansonsten war das Wetter (27 Grad) super, aber teilweise gab es starken Wind. Die eigene Beach Anlage (20 Jahre alt) von GSV Düsseldorf wird immer schöner. Aber es fehlt immer noch der richtige Sand. Es fehlen bisher ca. 6000-7000€, sonst war Vertreter – Mitarbeiter und Organisator Matthias Bork– sehr dankbar über den reibungslosen Ablauf und vielen Dank an GSV Düsseldorf für die Ausrichtung!

 

Autor: Matthias Bork

Kommentar schreiben

Kommentare: 0