40. Deutsche Volleyballmeisterschaft in Berlin

Genau 10 Jahre ist es her, dass Berlin die letzte DM ausgerichtet hat. Passend zum 40. Jubiläum der Volleyballsparte und der 40. Deutschen Meisterschaft wurde die deutsche Meisterschaft in der Hauptstadt Berlin ausgerichtet. Freitags tagten die Mitarbeiter der Volleyballsparte und es wurde ein neues, motiviertes Team gewählt.

Die Sparte wird nun ab sofort von Katharina Pape (Fachwartin), Maik Fischer (technische Leitung Beach), Tino Götting (technische Leitung Halle), Andrea Starosczik (Pass-/ Genehmigungsstelle und Sportgericht) Matthias Bork (Kassierer&Jugendwart) bis zur nächsten Spartentagung 2019 geführt.

Drei Damenmannschaften -Zwickau, Essen und Berlin - und vier Herrenmannschaften - Düsseldorf, Berlin, Frankfurt und Zwickau - traten bei der 40. deutschen Meisterschaft gegeneinander an. Bei den Damen war die letzte Deutsche Meisterschaft vor vier Jahren.

Bedauerlicherweise hatte die Spielgemeinschaft Dresden/Chemnitz die Teilnahme kurzfristig zurückgezogen.

Es wurde nach dem Spielmodus - Jeder gegen Jeden mit Hin- und Rückspiel - gespielt.

 

Herren:

Der Titelverteidiger GSV Zwickau hat sich gegen GSV Düsseldorf und Berliner GSV mit jeweils 3:1 geschlagen geben müssen. Nur den GTSV Frankfurt konnten sie mit einem glatten 3:0 schlagen und somit konnten die Frankfurter leider keinen Sieg mit nach Hause nehmen. Aufgepasst: die Frankfurter steigern sich von zu Jahr zu Jahr immer mehr!

Im entscheidenden Spiel Berlin gegen Düsseldorf wurde tatkräftig um den Titel gekämpft. Die Zuschauer wurden mit einem schnellen, spannendes Volleyballspiel bestens unterhalten. Der 3:0 Sieg ging an die Hauptstädter, obwohl wirklich jeder Satz knapp ausgegangen war. Glückwunsch !

 

Damen:

Die Berliner Frauenmannschaft kämpften und hielten gut mit. Doch bedauerlich konnten sie keine Siege verzeichnen. Die Zwickauerinnen spielten souverän im Hinspiel gegen die Essenerinnen und gewannen mit 3:0. Doch dann drehten die Damen von GTSV Essen die Partie und führten im ersten Satz. Die Hoffnung auf den Titel war groß. Doch die Sächsenerinnen hatten die stärkeren Nerven und drehten wiederum die Partie. Somit gingen die nächsten Sätze an die Damen aus Zwickau und sind somit das fünfte Mal in Folge deutsche Meisterinnen. Glückwunsch auch an GSV Zwickau!

Es war ein tolle und aufregende Meisterschaft in Berlin mit zahlreichen Zuschauern und einer durchdachten Organisation von den Berliner GSV.

 

Wir freuen uns schon auf Wiedersehen bei der 41. Meisterschaft und hoffen auf zahlreiche Mannschaftsmeldungen!

Bis Bald! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0