· 

Deutsches Volleyballteam der Gehörlosen im vorletzten Trainingslager -Vorfreude auf Paris

München: Nach einjähriger Pause hat der seit 2014 neue Bundestrainer Peter in toller Zusammenarbeit mit dem neuen DGS-Spartenleiter Dieter Beckenbauer-Wenig und techn. Leiter Andreas Lenzenwöger das Beste aus dem ganzen Team im Rahmen der 3 stattgefundenen von 4 Trainingslagern rausgeholt und den endgültigen Kader der Gehörlosen für die Europameisterschaft vom 1. bis zum 12.Juli 2015 in Paris bekannt gegeben.

Der Kader umfasst 11 Spieler, eine Mischung aus Alt und Jung, die dazu fähig sind, das moderne Volleyballsystem zu erspielen und möglichst nach einer Medaille zu greifen. Ob dies berechtigt ist, wird sich die EM zeigen. Der alte Hase Andreas Lenzenwöger und der ehrgeizige, junge Max Pähler, der als Libero eingesetzt werden könnte, verpassen die EM leider aus familiären und beruflichen Gründen. Eine Nachnominierung gibt es für den ehemaligen, bekannten Zuspieler Matthias Bork. Er unterstützt mit seiner 109.Länderspiel-Erfahrung die Zuspielsposition aufgrund der Notwendigkeit der Doppelbesetzung gegenüber dem gereiften Patrick Kelch. Die Mittelblock-Fraktion ist im Vergleich zu den Deaflympics 2013 unverändert geblieben und stellt nach wie vor eine große Säule am Netz dar. Die Aufstellung im Bereich Außen und Abwehr wurde um einiges geändert, wobei der eigentliche Aussenangreifer Jochen Baisch die Libero-Rolle an Maik Fischer zurückgibt und dieser schlüpft somit in seiner alten, starken Rolle als Libero. Weiterhin wird er für die Stabilität des Spielrhythmus sorgen. Der neue Spieler Viktor Glasner ist aus Köln hinzugekommen, um dem Kader neue Hoffnungsfunken in der Zukunft zu geben und als jüngster Aussenangreifer dabei erste internationale Erfahrungen sammeln zu dürfen. Marko Sudy ist weiterhin als einer der wichtigsten Punktesammler im Diagonalbereich mit an Bord. Das Trainingslager war in München mit viel Schweiß, Experimentieren, Spaß und Spiel verbunden und wird zum letzten Mal in zwei Wochen in Bonn fortgesetzt, um den letzten Schliff für den EM-Kader zu geben, der für die anschließende Reise nach Paris bereit ist. Wir halten Euch auf dem Laufenden, sobald wir die sogennante "Vamos"-Mission starten. Ein Foto vom Training gibt es oben, ein offizielles Mannschaftsfoto mit der Einkleidung wird demnächst hier kurz vor der EM präsentiert. (MW)

 

Der Kader der DGS-Männer in Paris:

Zuspiel: Patrick Kelch (GTSV Essen), Matthias Bork (GTSV Essen)

Mittelblock: Kapitän Tino Götting (GSV Düsseldorf), Martin Widmann

(GTSV Essen) und Lars Grombelka (GTSV Essen)

Aussenangriff: Jochen Baisch (GSV Düsseldorf), Tobias Franz (Hamburger

GSV), Sachsa Lehmann (Berliner GSV), Viktor Glasner(GTSV Essen)

Diagonal: Marko Sudy (GTSV Essen)

Libero: Maik Fischer (Berliner GSV)